Frühlingskonzert vor vollem Haus

Wim-Projekt trägt musikalische Früchte

Am Donnerstag, 22. Mai 2014 präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Burglauer in der Rudi-Erhard-Halle den zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Freunden und Schulkameraden, was sie im Rahmen des Projektes „WIM-Wir musizieren“ gelernt haben.

Den musikalischen Reigen eröffnete Louis Beck am Schlagzeug mit dem Stück „Der große Auftritt“. Nach seinem gekonnten Trommelwirbel war die Aufmerksamkeit der Zuhörer gesichert. Im Anschluss zeigten die Jungen Lauertaler mit den Stücken „We will rock you“ und „Pinguin Cha Cha“ ihr Können. Nachdem dem anwesenden Herrn Bürgermeister Back noch ein gemeinschaftliches Geburtstagsständchen gesungen worden war, begrüßte Schulleiterin Frau Inga Palma die Gäste.

Bereits seit 2011 nimmt die Grundschule Burglauer am WIM-Projekt teil, welches von der Bayerischen Musikakademie Hammelburg konzipiert und begleitet wird. Dank der Finanzierung durch die Gemeinde Burglauer unterrichtet einmal wöchentlich die Musikpädagogin Frau Birgit Döhler die erste und zweiten Klassen je eine Unterrichtsstunde. Ihrem Engagement und kreativen Musikbeiträgen dankten Frau Palma mit einem Blumengruß und die anwesenden Zuhörer mit einem langanhaltenden Applaus.

Bereits die Erstklässer sangen und begleiteten ihre Lieder mit Gestik, Bewegungen und Instrumenten. Das bayrische Volkslied „Hammerschmiedg’sell’n“ und das Lied „Ich bin anders als“ begeisterten die Zuhörer.

Klasse 2a führte mit eigenem Schülerdirigenten durch den Jahreslauf mit dem Lied „Ich lieb den Frühling“. Klasse 2b zeigte das Spiellied „Frau Augusta Semmelrock“, in dem augenzwinkernd die Geschichte der unleidigen Nachbarin erzählt wurde, die das „Geflöte“ aus dem unteren Stockwerk zunächst nicht erdulden wollte.

Zweistimmig flötete die Klasse 3 das Lied „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da“, drei Kinder begleiteten die Flöten am Xylophon.

Das musikalische Quiz der vierten Klasse führte die Zuhörer durch verschiedene Länder Europas. Begeistert versuchten ihre Mitschüler zu erraten, aus welchem Land das vorgetragene Lied stammte.

Den Abschluss des abwechslungsreichen Programms gestalteten die Klasse 2a und b gemeinsam mit dem „Mitsinglied“ von dem „Kühlschrank, der spazieren geht“, dabei viele Köstlichkeiten einsammelt und seine Besitzerin abends gut gefüllt erfreut.

Als weitere Solisten zeigten ihr Können: Julia Kirsch (Saxophon) mit „Sehnsucht nach dem Frühling“; Paula Junginger (Blockflöte) mit dem „Michellied“; Nele Ludsteck und Sinah Raab (Klarinette) mit „Zusammen und allein“ und Jannes Hillenbrand (Keyboard) mit „Alle Vöglein sind schon da“.

Der Leiter der Musikakademie Hammelburg Herr Holzheimer lobte anschließend die musikalische Vielfalt der Beiträge und die Freude, die beim gemeinsamen Musizieren spürbar wurde.