Lang lebe die Königin! Zu Besuch beim Bienenvolk

Autorin: Silke Schmidt-Thrö

 

 

Er trieft, ist wahnsinnig süß und Silke Schmidt-Thrö mag ihn am liebsten auf dem Butterbrot: Honig. Aber damit sie genießen kann, müssen andere hart arbeiten: ein ganzes Honigbienenvolk. Das will sie sich genauer ansehen. 

 

An der Grundschule Burglauer in Unterfranken darf Silke Schmidt-Thrö in den Imkeranzug schlüpfen. Dort hat die Imkerin Annette Seehaus-Arnold zwei Bienenstöcke aufgestellt. Honig gibt es im Inneren zwar noch nicht zu holen, dafür aber jede Menge Bienen zu bestaunen und in der Mitte, mit einem farbigen Punkt markiert: Die Königin. 

 

Ob sie wirklich das Sagen hat und welche Jobs es für die Bienenstock-Belegschaft wohl gibt? Das erfährt Silke Schmidt-Thrö während sie und die Bienen AG darauf warten, dass endlich genug Pollen und Nektar gesammelt werden. Mit dem Sammeln bringen die Bienen dem Menschen aber nicht nur den Honig aufs Butterbrot. Durch ihre Blütenbesuche  sorgen die Brummer gemeinsam mit ihren wilden Verwandten für noch viel mehr zu essen auf dem Tisch. Eine ganz schöne Arbeit wäre das, wenn das Menschen übernehmen müssten. Das merkt Silke, als sie mit den Schülern zum Pinsel für die Bestäubung greift. 

 

Ob die Autorin am Ende wirklich Honig kosten darf und dabei hoffentlich nicht die Wut der Bienen auf sich zieht – das ist am 18. Juli 2016 um 18.30 Uhr in der radioMikro-Sendung „Lang lebe die Königin! Zu Besuch beim Bienenvolk“ auf Bayern 2 zu hören. 

 

Unter dem folgenden Link kann der Radiobeitrag als Podcast angehört werden: