Rettungshund sucht Drittklässler

 

Groß war das Interesse, als Frau Maria Schantzenbacher mit ihrem Rettungshund Luna die Kinder

der dritten Klasse besuchte. Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Vom Wolf zum Hund“ hatten

die Kinder schon einiges Wissen über Hunde erarbeitet, sodass die Erklärung von Fachausdrücken

wie Rute, Fang, Lauf, Rüde usw. recht flott voranging.

Jedes Kind durfte ein Leckerle für Luna an seinem Körper verstecken und tatsächlich erschnupperte

Luna auch jeden noch so gut platzierten Happen. Nicht jedem Kind war wohl bei der schnüffelnden

Hundeschnauze.

Schau einem fremden Hund nicht direkt in die Augen, streichle ihn nur von vorn und nach

Rücksprache mit dem Herrchen, so lauteten zwei wichtige Regeln für den Umgang mit fremden

Hunden, die an Luna auch erprobt werden durften.

Luna ist ein ausgebildeter Menschensuchhund und wird zum Aufspüren vermisster Personen

eingesetzt. So durften sich einige Kinder am Pausehof verstecken. Luna erhielt von Frau

Schantzenbacher das Kommando „such und hilf“ und stellte ohne Probleme ihr Können unter

Beweis.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Schantzenbacher für diese interessante Vorführung!