Sanitäter in der dritten Klasse

 

Aufregung herrschte im Schulhaus, als am 29.4. ein Sanka auf den Schulhof fuhr und zwei Sanitäter eilig das Haus betraten. Entwarnung: Es handelte sich um einen Besuch in der dritten Klasse im Rahmen des Sachkundethemas „Erste Hilfe“.

Die beiden Rettungssanitäter Herr Hahn und Herr Manger opferten ihre Freizeit, um den Schülern grundlegende Kenntnisse über die Arbeit der Sanitäter zu vermitteln.

Unerlässlich bei einem Unfall ist die korrekte Beantwortung der „W-Fragen“ nach den näheren Umständen des Unfalls. Bei einem fingierten Notruf konnten die Schüler ihr Wissen praktisch anwenden. Das Gewicht der großen Ausrüstungskoffer versetzte alle Kinder in Staunen.

Die verschiedenen Gerätschaften wurden erklärt und ausprobiert.

Natürlich konnte man die  stabile Seitenlagerung unter großer Erheiterung mit  einem Partner üben.

Feuer und Flamme waren die Schüler, als einer aus ihrer Mitte als Opfer ausgewählt wurde. Herr Hahn zeigte die Erstversorgung, das Anlegen einer Armschiene, den Transport mit der Rettungsschaufel und der fahrbaren Bahre in das Sanitätsauto.

Zum Abschluss durften alle Kinder das Sanitätsauto von innen untersuchen. Hoffentlich bleiben das die einzigen derartigen Erfahrungen!

Ein großer Dank an die beiden Sanitäter Herrn Hahn und Herrn Manger!