Chefin an der Bushaltestelle

Reichenbach, 1. September 2011

 

Momentan haben sie ja noch Ferien: Die Schulkinder, die Lehrer – und Karin Trägner. Doch bald geht's wieder los, auch für die junge Oma, die in einem halben Jahr erst ihren 50. Geburtstag feiert. Denn sie ist in Reichenbach „Chefin am Bus“. Das schon seit acht Jahren und immer noch gerne und mit Leidenschaft.

„Ich bin dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kind“ sagt die resolute Mutter von vier Kindern. Damals war sie im Elternbeirat, Margit Zirker, die zuständige Lehrerin und Schulleiter Jürgen Röhlinger baten darum, dass doch jemand in Reichenbach die Aufsicht am Schulbus übernehmen möge. „Naja, und seitdem mach ich des halt“, schmunzelt Karin Trägner. Während der Schulzeit täglich von 7.30 Uhr bis 8 Uhr, bei jedem Wetter steht sie also bei „ihren Kindern“ an der Schulbus-Haltestelle in der Dorfmitte und ihr Hauptaugenmerk gilt dabei der Straßenkreuzung gleich nebenan.

.

.